Neuer Zusteller festigt die 55-jährige UPS Tradition seiner Familie mit einer Auszeichnung für Sicherheit

„Es stand schon immer fest, dass ich UPS Mitarbeiter werde.“
1440X752-Rosenfelts.jpg 768X760-Rosenfelts.jpg 1023X960-Rosenfelts.jpg

Familienstolz: Lernen Sie Chris Rosenfelt Jr. kennen, einen UPS Zusteller in der dritten Generation in Bensalem, Pennsylvania. Die UPS Mitarbeiter dort werden Ihnen sagen, dass sicheres Fahren äußerst wichtig ist. Stellen Sie sich also vor, wie stolz sein Vater Chris Rosenfelt Sr. – wir werden ihn Senior nennen – sich gefühlt hat, als er seinem Sohn eine Auszeichnung für sicheres Fahren vor den UPS Mitarbeitern überreichte, mit denen er seit 22 Jahren zusammenarbeitet.

„Als ich gebeten wurde, Chris die Auszeichnung zu überreichen, war dies für mich sehr berührend... Ich war wirklich stolz auf ihn. Aber um ehrlich zu sein, war ich mir zunächst nicht sicher, ob er es schaffen würde“, sagte Senior, der ebenfalls UPS Zusteller in Bensalem ist.

Blicken wir einige Jahre zurück: Chris gibt zu, dass er anfangs von seiner Teilzeitstelle nicht begeistert war und darüber nachdachte, aufzuhören. Aber sein Vater wusste es besser.

„Ich weiß, die Stelle bedeutet harte Arbeit, aber es lohnt sich. Ich habe ihn ermutigt dabeizubleiben“, sagte Senior. „Er hat mir gezeigt, dass er ein fleißiger Arbeiter ist.“

Eine große Verantwortung: Chris hat als Auszeichnung für sein erstes Jahr des sicheren Fahrens eine 1,6-Unzen-Münze mit goldener und brauner Prägung erhalten, die auf einer Seite das ikonische UPS Schild und auf der Rückseite eine große Eins aufweist. Die Preisträger fühlen sofort das Gewicht der Münze in ihren Händen, ein Symbol für die Verantwortung des sicheren Fahrens in den Gemeinden, in denen sie tätig sind.

Chris sagt, dass er dieses Gewicht auf einer tieferen Ebene fühlt. Seine Auszeichnung stellt das nächste Kapitel in der UPS Geschichte seiner Familie dar. Trotz seiner anfänglichen Ungewissheit gesteht er: „Es stand schon immer fest, dass ich UPS Mitarbeiter werde.“

Wie der Vater, so der Sohn – und genauso der Großvater: Senior kam kurz bevor Chris Jr. geboren wurde auf Drängen der Generation vor ihm zu UPS. Sein Schwiegervater Bill Snead war 30 Jahre lang als UPS Zusteller tätig und war anschließend 18 Jahre Präsident von Union Local 384. Er wusste also, dass UPS großartige Jobs bot.

„Ich war mir nicht sicher, ob ich mich verändern sollte – ich war schon seit fast 15 Jahren an einem Arbeitsplatz“, sagte Senior. „Aber Bill hat mich überzeugt, dass UPS besser bezahlen und die nötige Arbeitssicherheit bieten würde, um eine Familie zu ernähren. Er hatte recht, und ich bedauere nichts.“

Zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Zusteller ist Senior jetzt der Shop Steward für Local 384 und vertritt seine Gewerkschaftskollegen. Sein Sohn Chris kam vor drei Jahren dazu und arbeitet sowohl als Preloader als auch als Zusteller. Die drei Generationen können auf eine UPS Betriebsmitgliedschaft von insgesamt 55 Jahren zurückblicken... und damit ist noch lange nicht Schluss.

Führend in der Branche: Ein UPS Paket-Zusteller in Vollzeit verdient durchschnittlich 95.000 USD pro Jahr, plus zusätzliche 50.000 USD an Beiträgen zu Gesundheits-, Wellness- und Rentenleistungen.

Wussten Sie schon? Allein in den USA investiert UPS jährlich über 260 Millionen USD in Safety-Training. Unsere operativen Mitarbeiter nehmen jährlich an fünf Millionen Stunden Safety-Training teil.

Teilnahme: Bewerben Sie sich jetzt auf UPSjobs.com. Viele Bewerber haben in weniger als 25 Minuten ein Stellenangebot in der Hand, und fast 80 Prozent der saisonalen Stellen erfordern kein Vorstellungsgespräch.

Ähnliche Geschichten

Powered by Translations.com GlobalLink OneLink Software