UPS nimmt die Sicherheit hinter dem Lenkrad ernst

UPS nimmt 1.500 Zusteller aus der ganzen Welt in den renommierten Circle of Honor auf
Desktop.jpg Tablet.jpg Mobile.jpg

Das steht dahinter: Der Circle of Honor ist die Ruhmeshalle der Sicherheit für UPS Zusteller, die mindestens 25 Jahre unfallfreies Fahren erreichen. Die mehr als 10.500 Mitglieder tragen das Circle of Honor-Abzeichen mit Stolz, da es Exzellenz in ihrer Karriere und einen hohen Respekt für die Sicherheit bei UPS und in ihren lokalen Gemeinden darstellt.

Die Neuzugänge: In diesem Jahr heißen wir wir 1.495 UPS Zusteller aus aller Welt – mit insgesamt 37.375 Jahre sicheren Fahren – in dieser Elitegruppe willkommen.

Warum das wichtig ist: UPS hat sich zu einem der gefragtesten Unternehmen für alle entwickelt, die eine Karriere als Zusteller anstreben. UPS bietet nicht nur ein großartiges Gesamtvergütungspaket, sondern wir feiern auch eine Sicherheitskultur, die bis ins Jahr 1928 zurückreicht, als Gründer Jim Casey die ersten UPS Auszeichnungen für sicheres Fahren überreichte. Unser Unternehmen und unsere Zusteller sind stolz auf dieses Engagement für die Sicherheit.

Herzlichen Glückwunsch an alle unsere Circle of Honor-Zusteller, die als Vorbild dienen, indem sie stets die Sicherheit an erste Stelle stellen. 

Es gibt 774 UPS Zusteller, die mehr als 35 Jahre sicheres Fahren erreicht haben, und 197 Zusteller, die den 40-jährigen Meilenstein für sicheres Fahren übertroffen haben. Darüber hinaus haben drei UPS Mitarbeiter mindestens 50 Jahre sicheren Fahrens erreicht:

  • Cleveland Francis, Sattelschlepperfahrer, Louisville, KY – 52 Jahre  
  • George Lodovoco, Zusteller, Vineland, NJ – 51 Jahre 
  • Raymond Welk, Nachtteamfahrer, St. Paul, MN – 50 Jahre

 

 

Marlene Nazario, Puerto Rico, ist erst kürzlich in den Ruhestand getreten, nachdem sie 2021 dreißig Jahre sicheres Fahren erreicht hat. „Das Engagement, das wir in die Sicherheit stecken, wird zu Kundenservice. Unsere Kunden vertrauen Zustellern, die sich um die Sicherheit kümmern, die das Wohlbefinden von Nachbarn und auf der Straße spielenden Kindern schützen.“

Karen Collins ist die erste Zustellerin in Jacksonville, Florida, die 25 Jahre sicheres Fahren erreicht hat. „Früher habe ich andere Fahrer angeschaut, die 25 Jahre sicheres Fahren erreicht haben, und habe gesagt: „Junge, ich kann es nicht warten, bis ich das erreicht habe.“ Ich habe mir das also als Ziel gesteckt. Nicht jeder fährt so wie wir, also müssen wir auf alles vorbereitet sein, damit wir es nach Hause schaffen – der letzten Station unseres Tages.“

Kelly Sikes, ebenfalls aus Jacksonville, Florida, vertritt mit Stolz die professionellen Trucker und ist die erste Sattelschlepperfahrerin in ihrer Arbeitsgruppe, die in den Circle of Honor aufgenommen wurde. „Die braune Uniform steht für Respekt. Die Leute sehen sie und wissen, dass UPS ein sehr seriöses Unternehmen ist, das seine Mitarbeiter sehr gut bezahlt und nur die Besten einstellt. Wenn sie das Circle of Honor-Abzeichen bemerken, erkennen sie, wie ernst UPS die Sicherheit hinter dem Steuer nimmt.“

Kim Farrar ist die erste Zustellerin in Corvallis, Oregon, die den Meilenstein für sicheres Fahren erreicht hat. „Für mich geht es beim Circle of Honor nicht nur um sichere Gewohnheiten, sondern er repräsentiert auch eine Karriere, die ich liebe, soziale Kompetenzen, den Wunsch, das Richtige für den Kunden zu tun, Ehrlichkeit und Integrität sowie eine Möglichkeit, zu zeigen, dass man engagiert ist. Es verkörpert ein höheres Maß an Exzellenz.“

Neuzugang im Circle of Honor, Yau Hin Leon fährt seit 1993 für UPS in Asien und sagt: „UPS unterstützt unsere Arbeit sehr mit vielen Sicherheitsschulungen und -vorführungen. Wir werden immer daran erinnert, dass Sicherheit oberste Priorität hat und dass wir uns auch um unser Wohlbefinden kümmern sollten.“

Zusteller Carlos Nogueira aus Esslingen, Deutschland, weiß, wie die UPS Sicherheitsrichtlinien seine persönlichen Fahrgewohnheiten beeinflussen: „Wenn man Erfahrung als Fahrer sammelt, lernt man, auf der Straße geduldiger zu sein. Man ist weniger gestresst und konzentrierter. Selbst nach 25 Jahren unfallfreiem Fahren ist es entscheidend, wirklich auf unsere Richtlinien für das sichere Fahren zu achten und zwar nicht nur bei der Arbeit, sondern auch in meiner Freizeit.“

J. Remedios Hernández Gonzalez, ein Circle of Honor-Zusteller in Mexiko, sagt: „Durch all diese Sicherheitstrainings fühle ich mich viel selbstsicherer, weil dieses Wissen mir hilft, es sicher nach Hause zu schaffen. Es macht mich stolz und freut mich, dass dem Unternehmen diese kleinen, aber bedeutenden Details wichtig sind.“

Randy Jaycock ist ein Zusteller aus Calgary, Alberta, Kanada: „Für mich ist das Erreichen des Circle of Honor das Ergebnis von Teamarbeit, Schulung, Arbeitsmoral und Erfolgsstreben.“

Vom CEO: „In dieser Ära des abgelenkten Fahrens ist es eine unglaubliche Leistung, wenn unsere Zusteller in den UPS Circle of Honor aufgenommen werden“, sagte Carol B. Tomé. „Alle UPS Zusteller verstehen die wichtige Rolle, die rigorose Schulungen und Sicherheitsprotokolle bei ihrer eigenen Sicherheit und der Sicherheit unserer Gemeinschaften spielen. Ich bin sehr stolz auf das, was unsere Circle of Honor-Zusteller repräsentieren.“

Zollen Sie einem Circle of Honor-Zusteller Anerkennung, indem Sie #ThankAUPSHero auf den sozialen Medien verwenden oder tun Sie es hier.

Ähnliche Geschichten

Powered by Translations.com GlobalLink OneLink Software